Gerne unterstützen wir den Aufruf von 262 Organisationen der Zivilgesellschaft und bitten Euch diesen ebenfalls zu unterstützen:

 

„Seien Sie menschlich! Retten Sie Leben auf See! Achten Sie das Gesetz!“
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Im Vorfeld der Europawahlen wollen wir politische Akteur*innen an ihre Verantwortung für die besorgniserregenden Entwicklungen im Mittelmeerraum erinnern. Wir bitten die europäischen Bürger*innen genau hinzuschauen bei der Wahl ihrer Abgeordneten fürs Europa- Parlament und ob sich diese für die Rettung schutzsuchender Menschen aus Seenot und deren Ausschiffung in einen sicheren Hafen einsetzen werden.

Daher hat SOS MEDITERRANEE diese Woche die Aktion #RespectLawOfTheSea gestartet. Dafür haben wir vier kurze animierte Videos produziert, die wir in den Medien und insbesondere den  sozialen Netzwerken verbreiten. Die knapp 2-minütigen Clips erklären anschaulich die Problematik der Missachtung des internationalen Seerechts und dessen fatale Folgen.

Mit dem Slogan „Seien Sie menschlich! Retten Sie Leben auf See! Respektieren Sie das Gesetz!“ wird an zukünftige Parlamentarier*innen appelliert, sich dafür einzusetzen, dass See- und Völkerrecht im Mittelmeer in der kommenden Legislaturperiode wieder eingehalten wird. Die Illustrationen für die Videos wurden vom bekannten französischen Politikkarikaturisten Rodho gezeichnet. Die deutsch- und englischsprachigen Videos hat die international bekannte Schauspielerin Heike Makatsch eingesprochen. Zusätzlich gibt es die Videos noch in Französisch und Italienisch.

Ab heute, dem 16.4.2019, werden wir jede Woche ein Video der vier veröffentlichen. Am Ende wird es ein fünftes geben, das länger ist und alle Videos noch einmal zusammenfasst. Zu finden sind die Clips auf den sozialen Kanälen von SOS MEDITERRANEE wie Facebook, Twitter und Instagram sowie auf unserer Website.

Helfen auch Sie mit, unsere gemeinsame Zukunft menschlicher zu gestalten, indem Sie die Videos teilen und so möglichst viele Menschen darauf aufmerksam machen! Denn mit der Europa-Wahl stehen auch europäische Werte auf dem Spiel.

Um die zivile Seenotrettung in Zukunft zu ermöglichen, müssen wir politische Aufklärungsarbeit leisten. „Mit voller Kraft voraus“ gilt es an Wasser wie an Land, geschlossen hinter unserer humanitären Pflicht zu stehen und europäische Entscheidungsträger*innen zu solidarischer und gesetzestreuer Handlung aufzufordern. Denn: Menschlichkeit ist nicht verhandelbar!

#RespectLawOfTheSea – Aktion zur Europawahl
Markiert in: